Allgemeine Informationen über BIOG, NATURATA, BIOGROS u.a.

Um einen guten Überblick über Geschichte und Entwicklung des OIKOPOLIS-Netzwerks und seiner Hauptbetriebe zu bekommen, können Sie hier die Jubiläumsbroschüre herunterladen, die 2014 zum 25-jährigen Bestehen der Luxemburger Bio-Vermarktungsinitiativen BIOG und NATURATA erschienen ist.

A propos BIOG-NATURATA-OIKOPOLIS etc.: einen komprimierten Überblick über historische, organisatorische und inhaltliche Zusammenhänge der einzelnen Betriebe im OIKOPOLIS-Netzwerk gibt die mittlerweile in 2. Auflage erschienene Strukturbroschüre mit dem Titel "Die Bio-Vermarktungsinitiativen der OIKOPOLIS-Gruppe und ihr Netzwerk: BIOG, BIOGROS, NATURATA & Co: Wer macht was?"

Auch der 2013 erschienene Nachhaltigkeitsbericht der OIKOPOLIS-Gruppe bietet viel Information: auf 63 Seiten liefert er eine erste Bestandsaufnahme der Bemühungen der OIKOPOLIS-Gruppe um Nachhaltigkeit in ihren unterschiedlichsten Aspekten.

Anfang 2015 hat die OIKOPOLIS-Gruppe im Nachgang zu ihrer Gemeinwohl-Zertifizierung durch externe Auditoren ihren ersten Gemeinwohl-Bericht nach der Matrix von Christian Felber veröffentlicht. Er schließt die Lücke zwischen der üblichen Nachhaltigkeitsdokumentation mit ökologischem Schwerpunkt und dem selbst gestellten Anspruch sozialer Verantwortlichkeit nach innen wie nach außen, an dem sich die OIKOPOLIS-Gruppe seit Gründung der Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg (BIOG) orientiert.


OIKOPOLIS im Dialog

„OIKOPOLIS am Dialog“ heißt auf gut Luxemburgisch eine Veranstaltungsreihe, die von der OIKOPOLIS-Gruppe geplant und im OIKOPOLIS-Zentrum Münsbach durchgeführt wird. In öffentlich und kostenfrei zugänglichen Vorträgen referieren international anerkannte Experten über gesellschaftlich relevante Themen aus den Bereichen ökologischer Landbau und ökologische Tierzucht, aber auch über alternative Wirtschafts- und Sozialmodelle.
Nachstehend ein Rückblick auf die letzten Veranstaltungen:

René Groenen / Michael Fleck (Kultursaat e.V.): Gentechnik auch in Biomärkten? Das Problem der CMS-Hybriden
Udo Herrmannstorfer: Wirtschaft neu denken
René Becker von Terre de Liens: Alternativen zum Landgrabbing
Tobias Bandel von Soil and More: Kompost und Carbon Credits
Christian Felber für ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft: Die Gemeinwohlökonomie
Christoph Meier über den Anbau von Bio-Bananen
Johannes Wirz über den entscheidenden Unterschied zwischen Maximum und Optimum
Johannes Stüttgen über "Kunst und Wirtschaft" ... und andere Begriffsrevisionen
Harald Spehl zum Thema "Wem gehört der Boden?"
Matthias Zaiser stellt die "Aktion Kulturland" vor
Uwe Greff stellt die "BioBoden Genossenschaft" vor
Paul Delaunois (Médecins Sans Frontières) zur Flüchtlingskrise
Vincent Masson gibt eine Einführung in die biodynamische Landwirtschaft
Jean-Michel Florin erklärt Vincent van Goghs Suche nach Licht
Christoph Strawe zum TTIP aus Sicht der sozialen Dreigliederung
Karl-Martin Dietz über die Kunst der Zusammenarbeit

OIKOPOLIS NEWS ehemals Insight

Ein sporadisch erscheinendes Bulletin, das die Aktivitäten aus den Unternehmen der OIKOPOLIS Gruppe in den Fokus stellt und Hintergründe erläutert. Auch kritische Auseinandersetzungen mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen haben hier ihren Platz.

OIKOPOLIS Insight Nr. 1 (März 2009)
OIKOPOLIS Insight Nr. 2 (Januar 2010)
OIKOPOLIS Insight Nr. 3 (Oktober 2010)
OIKOPOLIS Insight Nr. 4 (Oktober 2011)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 5 (April 2012)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 6 (November 2012)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 7 (November 2013)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 8 (März 2014)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 9 (November 2014) mit Einleger:
OIKOPOLIS NEWS Nr. 9: Umfrage "Bio in Luxemburg"
OIKOPOLIS NEWS Nr. 10 (April 2015)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 11 (Oktober 2015)
OIKOPOLIS NEWS Nr. 12 (Mai 2016)
OIKOPOLIS NEWS No. 13 (November 2016)

NATURATA Info

Unser Informationsblatt „NATURATA Info“ wird im Laufe der Zeit Ihnen ein vollständigeres Bild von unseren Produkten und ihren Hintergründen geben. Die jeweiligen Infoblätter werden kurz, aber präzise gehalten und sich mit Basisthemen zu Bio-Lebensmitteln und ökologischer
Landwirtschaft befassen. Ideal zum Sammeln und Einheften!
NATURATA Info 09/15/n°9 "Die gesunde Ernährung von Babies und Kleinkindern"
NATURATA Info 12.14/n°8 „Milch - das weiße Gold?“
NATURATA Info 09.14/n°7 „Unser tägliches Brot - Ein Grundnahrungsmittel und Kulturgut“
NATURATA Info 11.11/n°6 „Speiseöle - Licht und Wärme in der Nahrung“
NATURATA Info 04.11/n°5 „Eier von glücklichen Hühnern“
NATURATA Info 01.11/n°4 „Fleisch in der Ernährung“
NATURATA Info 04.10/n°3 „Gluten ist normalerweise harmlos“
NATURATA Info 09.09/n°2 „Obst und Gemüse“
NATURATA Info 03.13/n°1 „Was ist bio“

BIOG Advertorials

BIOG: Ein Blick hinter die Kulissen
BIOG: Bio-Käse aus Luxemburg
BIOG: Frisch in den Sommer
BIOG: Knackiger Bio-Salat
BIOG: Sonnengereifte Strauchtomaten
BIOG: Fruchtig-frische Stoffi-Desserts
BIOG: Backfrische Waffeln
BIOG: Süsser Genuss zum Frühstück
BIOG: Hausgemachte Suppen
BIOG: Bio-Milch - fair und regional
BIOG: Bio-Pasta made in Luxembourg
BIOG: Eier von glücklichen Hühnern
BIOG: Bio-Senf aus Luxemburg
BIOG: Joghurt aus der BIOG-MOLKEREI
BIOG: BIOG-Honig
NATURATA: Unterwegs zu den Produzenten
BIOG: Rote Bete von "am gaertchen"
BIOG: Äpfel und Birnen von der Obstplantage Latz
BIOG: Datteln aus biodynamischem Anbau
BIOG: BIOG-Kekssortiment
BIOG: Bio-Suppen
BIOG: Cremig fruchtiger Bio-Joghurt
BIOG: Frische Bio-Sahne
BIOG: Cremiges Bio-Eis
BIOG: Pasta-Sortiment

BIOGROS Advertorials

25 Jahre BIOGROS (1): Ein Stück Biografie und mehr
25 Jahre BIOGROS (2): Neue Räume, neue Aktivitäten